Allein Gemeinsam

MUSIk

Die für den 30. Oktober 2020 geplante Initiative mit Musik, Tanz, Theater, Lesung, Video und Foto voraussichtlich Ende April bzw. Mai 2021 stattfinden.

Das Violinkonzert Nr.1 von Karol Szymanowski wird sechs Mal von den Mitgliedern der Bielefelder Philharmonikern aufgeführt. 
Sie spielen eine neue Bearbeitung für Kammerensemble. 

Im Mittelpunkt dieses Projektes steht das Violinkonzert Nr. 1 von Karol Szymanowski, in einer Bearbeitung für Kammerensemble von Yasutaki Inamori, gespielt von der ersten Konzertmeisterin Katrin Adelmann und Mitgliedern der Bielefelder Philharmoniker. Sie treten damit In Treppenhäusern, Eingangsbereichen und Sälen innerstädtischer Gebäude zu unterschiedlichen Zeiten an diesem Tag auf. In dem selten gespielten klassischen Werk von 1916 spielt der Kontrast zwischen allein und gemeinsam eine wichtige Rolle. 

Karol Szymanowski war ein polnischer Komponist und der bedeutendste Vertreter der Komponistengruppe Junges Polen um 1900. Das Werk gilt als eines der ersten modernen Violinkonzerte. Es lehnt traditionelle Tonalität und romantische Ästhetik ab. Es wurde 1916 geschrieben, als der Komponist in Zarudzie, Ukraine, lebte.

Katrin Adelmann sollte eigentlich im November 2020 den Solopart im Violinkonzert Nr.1 von Karol Szymanowksi in der Bielefelder Rudolf-Oetker-Halle spielen. Dieses Konzert wurde aber wegen der Corona-Pandemie ins nächste Jahr verschoben. So entstand die Idee, dieses selten gespielte Werk für Kammerensemble zu arrangieren und es mehrmals an ungewöhnlichen Orten außerhalb eines Konzertsaals zu präsentieren.

Das Werk auch als Vorlage und Inspiration für Tanz-Performances und moderne Sound-Bearbeitungen.